Wann und warum Adobe InDesign Server das Mittel der Wahl ist

Neben Adobe InDesign Server (IDS) gibt es auch andere Wege ein leeres virtuelles Blatt automatisiert mit Texten und Grafiken zu befüllen: Mit Konvertern, die auf Web-Standards wie XML, XML-FO, CSS und HTML basieren oder mit PDF-Bibliotheken, die direkt PDF-Dokumente erzeugen, ohne Zwischenformate.

Gemeinsam haben diese alternativen Lösungen, dass sie bei näherer Betrachtung nicht mit der typographischen Qualität von Adobe InDesign bzw. Adobe InDesign Server mithalten können. Der Absatzsetzer von Adobe InDesign ist in der Lage lange Texte in einer für das Auge wohlwollenden Weise zu umbrechen. Adobe verwendet patentierte Methoden um das Kerning – den Abstand zwischen den Buchstaben – je nach Buchstabenkombination und Absatzlänge zu variieren, damit der Text ästhetisch wirkt. Nicht umsonst ist Adobe InDesign seit fast 20 Jahren das führende Desktop-Publishing System weltweit.

Adobe InDesign Desktop und Adobe InDesign Server basieren auf der identischen Satzengine. Das hat den Vorteil, dass beide Produkte mit demselben Dateiformat (.indd) arbeiten und der Funktionsumfang identisch ist. Nur mit InDesign kann man ein kreatives Layout im Desktop-Programm von einem Grafiker entwickeln lassen, um es dann von einem Programmierer für den InDesign Server zu automatisieren. Wo andere Programme bestenfalls Texte auf vorbereiten PDF-Dokumente stempelt, erstellt InDesign Server das komplette Fließlayout.

Das „Wann“?

Wann würden Sie Adobe InDesign Server dazu nutzen automatisiert Dokumente zu erstellen? Es gibt zwei Bedingungen, die ihn das richtige Werkzeug machen:

  1. Adobe InDesign Server ist nicht gerade ein Schnäppchen. Je nach Einsatzgebiet kosten die Lizenzen zwischen 5.000 EUR/Jahr wenn die Lösung nur im lokalen Netzwerk verwendet wird und 13.500 EUR/Jahr für die „Premium“-Version, wenn die Lösung über eine Website einer Benutzergruppe außerhalb Ihrer Firma zugänglich ist. Das ist wohl der einzige Grund, warum InDesign Server eher für größere Lösungen in Frage kommt.
  2. Benötigen Sie eine 24/7-Lösung, die jederzeit automatisierte Dokumente erstellt? Falls die Dokumente nicht „sofort“ erstellt werden müssen, gibt es die Möglichkeit Adobe InDesign Desktop zu automatisieren. Damit sind dieselben Automatismen und dieselbe Ausgabe-Qualität wie mit Adobe InDesign Server realisierbar. Lesen Sie mehr zum Thema hier: InDesign-Scripting Dienstleistungen.

Das „Warum“?

Adobe InDesign Server hat grundlegende Vorteile, die ihn ideal für viele Anwendungen machen:

  • Er bietet die höchste Qualität für Print-Ausgabe und Webgrafiken
  • Er nutzt Vorlagen direkt vom Marktführer für DTP-Software (Adobe InDesign)
  • Er umbricht variable Inhalte mit demselben InDesign-Absatzsetzer den Grafiker kennen und vertrauen
  • Er ist umfassender automatisierbar als andere Alternativen. Das ermöglicht die Umsetzung von Logiken in denen sich Texte und Grafiken gegenseitig beeinflussen. Bei Bedarf wird zu langer Text an einen Rahmen angepasst, oder Text umbrochen und ein Bild verschoben, damit der Platz auf der Seite besser ausgenutzt wird.

Sie wollen hochwertige Print-Ausgaben mit Adobe InDesign Server erzeugen?

Informieren Sie sich jetzt bei unserem Experten Michael Tschuschner über Ihre Möglichkeiten des InDesign-Scripting von T+S!