T+S entwickelt vollautomatische Print-Lösungen mit
Adobe InDesign Server

Vollautomatische Erzeugung von hochwertigen Printprodukten

T+S entwickelt vollautomatische Print-Lösungen mit Adobe InDesign Server

Vollautomatische Erzeugung von hochwertigen Printprodukten

Adobe InDesign Server

Adobe InDesign Server ist eine Satz- und Layout-Engine, die alle Funktionen der Desktop-Version von Adobe InDesign in Bezug auf Design, Layout und Typographie bereitstellt – ohne die Desktop Benutzeroberfläche. InDesign Server ermöglicht die Erzeugung von hochwertigen InDesign-Dokumenten. Das macht InDesign Server zum idealen Werkzeug zur Integration in Content-Management-Systeme, für Publishingabläufe und Print-Lösungen beim datenbankgestützten Publizieren.

T+S entwickelt komplette Publikationslösungen mit InDesign Server

Unsere Lösungen mit InDesign Server ...

  • Automatisieren die Generierung von Dokumenten und vereinfachen Redaktionsworkflows
  • Sparen Zeit bei der Produktion von Katalogen,  Preislisten und Produktdatenblättern
  • Integrieren sich in PIM-, DAM-, WCMS-, ERP-, Web-to-Print-Lösungen
  • Schaffen die Voraussetzungen für personalisiertes Marketing
  • Ermöglichen es Content-Managern Print-Dokumente online zu prüfen
Wir bei T+S entwickeln Lösungen, die InDesign Server verwenden. Wir binden InDesign Server an Redaktionssysteme, Web-to-Print-Systeme, PIM (Produktinformations-Management) Systeme und CMS (Content-Management-Systeme) an, um InDesign-Dokumente vollautomatisch in Publikationsabläufen zu erzeugen.

Lösungen für datenbankgestütztes Publizieren

Unsere Database-Publishing-Lösungen ermöglichen es Firmen Kataloge, Verzeichnisse und eine Reihe von weiteren Dokumenten vollautomatisch zu generieren. Wir entwerfen und implementieren komplette Lösungen um Datenbankinhalte zu speichern und zu verwalten. Mit Hilfe von InDesign-Scripts realisieren wir komplexe Layouts, die auf dynamischen Vorlagen basieren. Die Ausgabe der fertig erstellten Daten erfolgt als PDF-Datei.

Lösungen für die Online-Bearbeitung

Lösungen zur Online-Bearbeitung von T+S ermöglichen es den Nutzern Dokumente zu prüfen oder Inhalte zu verändern. Zum Beispiel kann ein Content-Manager Daten in ein PIM-System eingeben und dann einen automatisch erzeugten Druckausgabe-Proof prüfen – und das, ohne dass Adobe InDesign auf dem Computer des Content-Managers installiert ist.

Die Kommunikation zwischen dem Datenbanksystem und InDesign Server erfolgt durch InDesign-Scripts. Die Scripte befüllen vordefinierte Vorlagen mit variablen Daten aus der Datenbank. InDesign Server generiert InDesign-Dokumente, die an das Datenbanksystem als PDF-Dateien oder JPG-Vorschaubilder zurückgeschickt werden. Das Datenbanksystem zeigt dann dem Content-Manager die PDF-Dateien oder JPG-Vorschaubilder zur visuellen Kontrolle an.

Manuelle Steuerung von Adobe InDesign Server

Adobe InDesign Server kann auch manuell, d.h. ohne Online-Anbindung an ein Redaktionssytem sinnvoll eingesetzt werden. Beispielsweise können Sie mit XML-Dateien im Rahmen einer Stapelverarbeitung Produktdatenblätter erstellen: Über ein Frontend, das mit der REST-Schnittstelle des Adobe InDesign Servers kommuniziert, laden Sie hunderte von XML-Dateien in einem Rutsch auf den Adobe InDesign Server. Anschließend erstellt der InDesign Server die Produktdatenblätter und speichert sie als PDF-Datei in einem Netzwerkordner ab.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Publikationsanforderungen

Wenn Sie Ihre Publikationsabläufe durch den Einsatz von InDesign Server automatisieren oder vereinfachen wollen, kontaktieren Sie uns. Wir können die automatische Generierung von perfekt gestalteten InDesign-Dokumenten beschleunigen, ohne dafür die Qualität zu vernachlässigen. Eine Vielzahl von Datenquellen, Datenformaten und Layouts können für eine flexible und skalierbare Lösung verwendet werden, die mit Ihren Anforderungen wächst.